Wo vermarkten Sie Ihren Blog am besten? | SEO Suchmaschinen Optimierung

Wo vermarkten Sie Ihren Blog am besten?

Jeder möchte mit dem eigenen Blog Geld verdienen, zumindest sekundär – um die Serverkosten decken zu können. Die Frage ist nur, wo können Sie Ihren Blog am besten vermarkten? Welche Werbeformen bieten sich an? Wie viel Geld lässt sich eigentlich mit einem Blog verdienen? Ich bin zu diesem Thema soeben auf folgenden Post gestoßen: http://superhais.de/bloggen/2011/09/blogtipps-seotipps-traffictipps-2011-und-mit-blogs-geld-verdienen-tipps/#more-130 .

Ich muss dem Autor des Artikels aber leider etwas widersprechen. Die geschriebenen Anbieter zur Vermarktung des Blogs, sind seriöse Anbieter. Allerdings bin ich der Meinung, dass die Anbieter für Blogs eher ungeeignet sind. Beim Marketing eines Blogs kommt es immer auf die Zielgruppe an und auf welche Art und Weise diese generiert werden. Dennoch ist für die meisten Blogs am Anfang das Marketing sehr schwer. Anbieter wie Google AdSense, Hallimash, Trigami (nun Ebuzzing), Affili.Net, Zanox und belboon jedoch sind für kleinere Blogs einfach nichts. Meiner Erfahrung nach sollte sich das wohl erst bei etwa 2.000 – 5.000 Besucher am Tag lohnen. Blogs mit bis zu 500 Besuchern am Tag werden hier allerdings kaum etwas verdienen. Selbst wenn man mit 1% Verkaufs- / Klickraten rechnet, verdient der Blogger auf 500 Besucher am Tag 5 Klicks a 0,20 Cent, also 1 Euro. Mit Provisionsverkäufen werden es vielleicht noch 3 – 4 Euro sein. Doch 1 % ist sehr hoch angesetzt. In der Regel geht man im Internetmarketing von etwa 0,05 – 0,10 % aus. Dementsprechend sehen die Verdienste wohl eher lau aus.

Das können Sie mit entsprechenden SEO Maßnahmen zwar steigern, aber für Blogs sollten dennoch andere Werbeformate genutzt werden. Hier bieten sich wohl eher folgende Anbieter an:

teliad

teliad | Rank Better - Earn More

Teliad ist ein Marktplatz zum Kauf und Verkauf von Textlinks. Der Mindestpreis bei der Vermietung des Links im Monat liegt bei 4 Euro. Verkauft man dort also 3 oder 4 Links können Sie locker ein paar Euro mehr verkaufen. Dazu können Sie nicht nur Startseiten / Navigationslinks verkaufen, sondern auch Links innerhalb von Artikeln oder ganze Artikel die redaktionell geschrieben werden.

Backlinkseller

Backlinkseller

Eine Alternative zu teliad ist Backlinkseller. Dabei binden Sie selbst Links von anderen Seiten auf Ihrer Seit ein. Die Auswahl können Sie selbst vornehmen oder aber jeden Link annehmen. Pro Link erhalten Sie dann eine bestimmte Punktzahl im Monat. Diese Punkte können dann gegen Auszahlungen eingetauscht werden.

Bei beiden Anbietern haben Sie die Möglichkeit, die Auszahlungen schnell und bequem über PayPal vorzunehmen.

In meinen Augen sind das wohl die Anbieter, über welche sich als Blogbetreiben am meisten Geld auf langfristige Sicht verdienen lässt.

You can leave a response, or trackback from your own site.

2 Responses to “Wo vermarkten Sie Ihren Blog am besten?”

  1. SEO_Tom sagt:

    @ Ronny,

    meine Erfahrungen decken sich soweit mit deinen.
    Ich bin weder mit AdSense noch mit Affiliate-Netzwerken glücklich geworden. Intext Werbung kommt für mich aus optischen Gründen nicht in Frage –> also läufts auf Linverkauf raus.

    Gerade mit dem Verkauf von Blogposts hab ich bei teliad meine Linkverkäufe deutlich steigern können. Die Auszahlung läuft zwar auch bei Backlinkseller ordentlich ab, da bekomm ich aber einfach zu wenig Anfragen rein 🙁

  2. Ronny Schneider sagt:

    Hallo Tom,

    das ist richtig. Aber das liegt teilweise einfach an den zu geringen Provisionen für Klicks oder Verkäufe. Ich meine selbst wenn ich etwas vermittle, dass 20 Euro kostet, dann bekomme ich dafür im Höchstfall vielleicht 1 Euro. Aber wie oft kauft schon jemand etwas über ein Partnerprogramm? Und vor allem wie oft gibt es genau passende Partnerprogramme für Blogs?

    Beim Verkauf von Links muss man jedoch sagen, dass der Nachteil eindeutig bei der PR Ermittlung liegt. Um gute Preise verlangen zu können ist der Page Rank bei Google sehr wichtig. Allerdings wird der Page Rank bei Linkverkauf von Google abgestraft. Es ist also sehr schwierig gut zu wirtschaften und man muss sich einiges einfallen lassen.

    Am besten lässt sich mit mehreren Blogs verdienen, die andere Keywords haben. Dann ist man breiter gefächert. Allerdings kostet das auch viel mehr Zeit, die investiert werden muss, um die Blogs aktuell zu halten.

Leave a Reply

Captcha loading...

Powered by WordPress | Designed by: seo services | Thanks to seo company, web designer and internet marketing company