Provisionsverkäufe gegen Classische Bannewerbung im SEO | SEO Suchmaschinen Optimierung

Provisionsverkäufe gegen Classische Bannewerbung im SEO

Ich bin gerade über folgenden Artikel auf einem anderen Blog gestoßen: http://www.whiteside-seo.de/online-marketing-affiliate-marketing/2010-conversion-jahr/

In diesem Beitrag geht es darum, dass die Zahlen im Klicksegment deutlich gesunken sind. Ich muss allerdings dazu sagen, dass der Beitrag schon etwas älter ist. Aber das ist nicht weiter tragisch, denn das ganze Thema kann immernoch auf die heutige Zeit angewandt werden. Denn man kann auch heute noch feststellen, dass die Klickzahlen – vor allen bei Bannerwerbung – deutlich in den Keller gesunken sind. Das liegt nicht nur an Zeiten der Steuererhöhungen. Es liegt auch daran, dass die Technik das Zeitalter mitgewechselt hat. So ist es mehr oder weniger normal, dass Besucher Werbeblocker nutzen oder sich kaum noch für Bannerwerbung interessieren. Infolge dessen sind nervige Werbeformate wie Layerformate oder dergleichen entwickelt worden, gegen welche oftmals noch nicht der gewollte Schutz vorhanden ist. Ein Webseitenbetreiber der seine Besucher wieder sehen möchte, sollte aber dennoch einen großen Bogen um solche Werbeformate machen. Wenn ich von mir selbst ausgehe, dann würde ich diese Webseite niemals wieder betreten.

Viel verbreiteter sind mittlerweile andere Werbeformate wie zum Beispiel Textlinkwerbung. Allerdings sollten die Webseitenbetreiber hier Abstand von Google AdSense nehmen. Auch das hat sich mehr oder weniger eingebürgert und wird von vielen nicht mehr richtig beachtet. Alernativen auf diesem Segment wären vielleicht noch Contaxe, die ebenso wie Google Contextsensitiv Werbung schalten. Allerdings gibt es zu wenige Kunden, um die Klickraten relativ hoch zu halten. Trotz dessen ist es eine Alternative zu Googles Netzwerk. In einem SEO Blog habe ich vor einigen Tagen erst gelesen, dass damit gleichwertige Ergebnisse erreicht werden konnten, wobei bei Google jedoch der Klickpreis wesentlich höher war. Die Klickanzahl war wohl aber bei Contaxe wieder besser, weil es noch nicht jeder kannte.

Weiterhin ist in dem Beitrag die Rede davon, dass man mit einer hohen Trafficzahl auch entsprechende Conversations zu verzeichnen hat. Dem muss ich widersprechen – zumindest aus Sicht meiner aktuellen Blogs. Ich finde es ist wesentlich wichtiger guten Traffic also interessierte Besucher zu generieren. Damit lässt sich besser Geld verdienen. Allerdings das muss auch erwähnt werden, kommt es immer auf die Vermarktungsstrategie und die SEO Maßnahmen an. Wer versucht die Seiten auf Google zu optimieren, um mit den Landingpages Verkäufe zu generieren, wird mit Sicherheit anders vorgehen, als jemand der mit Hilfe von den Besuchern normale Textlinks verkaufen will. Beides muss zudem auch genau an die Zielgruppe angepasst werden. Eine Zielgruppenanalyse bietet sich hier auf jeden Fall an. Um mit SEO Geld zu verdinen bedarf es einfach viel Zeit und auch viel Arbeit. Webseiten laufen nicht von alleine, man muss immer etwas machen, denn die Konkurrent schläft nie. Den Artikel den ich oben zitiert habe, finde ich auf jeden Fall gut verfasst und er zeigt auf, dass SEOs sich in Zukunft noch mehr anstrengen müssen, um Erfolg zu haben.

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

*

code

Powered by WordPress | Designed by: seo services | Thanks to seo company, web designer and internet marketing company